Kampanien – Perle des Südens

Kampanien ist auch heute noch eines der beliebtesten Urlaubsziele Italiens. Vielleicht ist es die kontrastreiche Mischung aus malerischen Badebuchten, historischen Kulturgütern und chaotischen Städten, die Kampanien so faszinierend macht. Vielleicht aber auch die Herzlichkeit der Menschen, die unheimlich aromatische Küche und die fast 300 Sonnentage im Jahr.

Die Region Kampanien liegt an der Westküste Süditaliens und wird eingegrenzt von den vier Regionen Latium, Molise, Basilikata, Apulien und dem Tyrrhenischen Meer. Geografisch bietet die Region alles, von hügeligen bis gebirgsartigen Landstrichen im zentralöstlichen Teil des neapolitanischen Apennin, bis zu traumhaften Küstenlandschaften wie der Amalfiküste (Costiera Amalfitana), für die Kampanien besonders bekannt ist. Kampanien besteht insgesamt aus 5 Provinzen, der Hauptstadt Neapel (Napoli), Caserta, Salerno, Avellino, Benevent (Benevento).
Neapel, ist nach Rom und Mailand die bevölkerungsreichste Stadt Italiens mit fast 4 Millionen Einwohnern. Hier dominieren knatternde Vespas mit tollkühnen Fahrern, starker Espresso und im Wind flatternde Wäsche das Stadtbild. Die einzelnen Stadtteile schmiegen sich an den Küstenabschnitt des Golfs von Neapel, während im Rücken der Stadt, der Vesuv die Szenerie bestimmt. Bei den Neapolitanern wird der Vulkan nur liebevoll „der Buckelige“ (in Neapolitanisch: scartellato) genannt.
Berühmt ist der Vesuv vor allem wegen des Ausbruchs 79 n. Chr., als die Lavaströme Pompeji und Herkulaneum unter sich begruben. Noch heute ist Pompeji eine der meistbesichtigten Ausgrabungsstätten der Welt. Unter der erstarrten Lava wurden Gebäude, Plätze, Kunstwerke und Alltagsgegenstände so gut konserviert, das Pompeji heute Aufschluss geben kann über antike Wohnverhältnisse, Handel, Gewerbe, Kunst und Alltagsleben. Eine weitere Sehenswürdigkeit ist der bourbonische Königspalast in Caserta mit dazugehörigem Schlosspark (Parco della Reggia), die aufgrund ihrer Schönheit von der UNESCO 1997 zum Weltkulturerbe der Menschheit ernannt wurden. Eine absolute Perle ist auch die „costa divina“ (die göttliche Küste), die als schönste Küstenstrecke Italiens gehandelt wird. Von Salerno beginnend fährt man an den malerischen Städtchen Ravello, Positano und Amalfi vorbei und genießt einen Blick auf das azurblaue Wasser des Golfes von Salerno und üppige Zitronenhaine. Sehr beliebt ist auch die Halbinsel Sorrento die am Golf von Neapel eine traumhafte Aussicht auf die Inseln Capri, Ischia und Procida bietet.

  • Capri
  • Wunderschöne Villen in Kampanien von Frank Italia Villen

An der Amalfiküsten gedeiht eine ganz besondere aromatische Zitronenart (Limone Sfusato Costa d’Amalfi I.G.P), die Hauptbestandteil des beliebten Limoncello aus Kampanien ist. Andere regionale Spezialitäten sind die fruchtigen San Marzano Tomaten D.O.P (di origine protetta), die am Fuße des Vesuvs wachsen und auf keiner Pizza Napoletana fehlen dürfen. Die vulkanischen Böden sind auch für den unheimlich aromatischen Geschmack vieler Obst und Gemüsesorten verantwortlich und verleihen auch Kampaniens Weinen, eine unverwechselbaren Charakter. Eine weitere Spezialitäten der Region ist der unwiderstehliche Büffelmozzarella (Mozzarella di Bufala di Campana D.O.P). Die bekanntesten Weinsorten sind Aglianico, Falanghina, Greco di Tufo und Coda di Volpe.

Der America’s Cup: Kräftemessen auf hoher See

Gepostet von am Dez 20th, 2012 in Allgemein, Ausflugstipps, Provinz Neapel, Reisetipps, Veranstaltungen | Keine Kommentare

Von 16. – 21. April 2013 ist Neapel ein Austragungsort der America’s Cup World Series, einer Segelregatta, die als eine Art Aufwärmübung für die bekannteste und älteste Regatta, den America’s Cup dient. Unser Tipp für Ferienhäuser in und um Neapel ist Frank-Italia-Villen: Ferienhäuser und Villen rund um Neapel  Der America’s Cup ist ein Wanderpokal und wurde erstmals im Jahr 1851 rund um die britische Insel Isel of Wight ausgetragen. Im Rahmen der ersten Weltausstellung in London, forderten die Engländer die US-Amerikaner...

read more

Fährverbindungen zur Insel Ischia 2013

Gepostet von am Dez 19th, 2012 in Allgemein, Ausflugstipps, Reisetipps | Keine Kommentare

Rund 30 km vom Festland entfernt, liegt die „grüne Insel“ Ischia. Durch ihr mildes Klima und ihre Thermalheilbäder war Ischia schon in der Antike ein beliebter Kurort. Weiße Strände und kleine Buchen laden zum Baden ein. Zahlreiche Wanderwege durch Weinberge, kleine Wälder und entlang traumhafter Buchten lassen das Herz eines jeden Wanderfreundes höher schlagen. Der fruchtbare Boden auf Ischia lässt ausgezeichnete Weine gedeihen. Probieren sollte man undbedingt den Biancolella und den Pere ‘e palumno. Von Neapel bestehen...

read more

Die schönsten Ausflugsziele von Neapel – von Vesuv bis Amalfiküste

Gepostet von am Dez 19th, 2012 in Allgemein, Ausflugstipps, Provinz Caserta, Provinz Neapel, Provinz Salerno | Keine Kommentare

Neapel hat viel mehr zu bieten als den puren Wochenend-Städtetrip, denn in nur 1 Stunde Entfernung erwarten den Besucher spektakuläre Naturlandschaften und malerische Paläste. Immer allgegenwärtig ist der Schatten des „Buckligen“ in Neapel, wie der Vesuv von den Einheimischen auch genannt wird. Düster, geheimnisvoll, gefürchtet wegen seiner Urgewalt und doch geliebt für seine Schönheit. Der Vesuv blickt als einer der bekanntesten Vulkane der Welt auf eine tragische Vergangenheit zurück. Bei einer Eruption im Jahre 79 n....

read more

Fährverbindungen zur Mittelmeerinsel Capri 2013

Gepostet von am Dez 17th, 2012 in Ausflugstipps, Provinz Neapel, Reisetipps | Keine Kommentare

Ein Urlaub in Kampanien, einer der schönsten Regionen Italiens, lässt sich hervorragend mit einem Kurztrip auf die Insel Capri verbinden. Nur 5 km vom Festland entfernt, verzaubert die Felseninsel durch ein einmaliges Panorama. Die rund 10 km² große Insel ist vor allem bekannt durch ihre Höhlen am Meer. Die bekannteste Höhle, die Blaue Grotte lockt jährlich tausende von Touristen auf die Insel. Den Zugang zur Höhle bildet ein 1,5 m hohes Felsenloch im Meer, wodurch die Zufahrt bei hohem Seegang nicht möglich ist und die Grotte...

read more

Stationen der Kunst: Beeindruckende U-Bahn Stationen in Neapel

Gepostet von am Dez 12th, 2012 in Provinz Neapel, Reisetipps | Keine Kommentare

Viele assoziieren mit Neapel immer noch stinkende Müllberge und Verkehrschaos, doch seit einigen Jahren arbeitetet die Millionenmetropole mit Hochdruck daran, ihr negatives Image loszuwerden und die Stadt, im wahrsten Sinne des Wortes, schöner zu machen. Eine dieser Verschönerungsmaßnahmen ist das Projekt „Metro e Arte“ (U-Bahn und Kunst), welches die Attraktivitätssteigerung der Neapolitanischen U-Bahnen zum Ziel hat. Am besten kann man das Ergebnis dieser Aktion während einer Rundfahrt mit der U-Bahn Linie 1 bewundern. Jede der neu...

read more

Weihnachten in Neapel

Gepostet von am Nov 30th, 2012 in Provinz Neapel, Reisetipps | Keine Kommentare

Weihnachten in Neapel hat zwar wenig mit „weiße Weihnachten“ zu tun, doch da man die ja leider auch in Deutschland immer seltener erlebt, lohnt der Besuch in eine der weihnachtlichsten Städte der Welt allemal. Die Adventszeit in Neapel ist gleichzusetzen mit verführerischen Düften, Klängen, Lichtern, Farben und nicht zu vergessen kulinarischen Genüssen. Besonders weihnachtlich ist ein Besuch der Via San Gregorio Armeno. Sie wird auch die Straße der Krippenbauer genannt und lockt mit handgemachten Krippen und Krippenfiguren in den...

read more

Insel Capri – wo die rote Sonne im Meer versinkt

Gepostet von am Nov 26th, 2012 in Ausflugstipps, Reisetipps | Keine Kommentare

Viele erinnern sich noch heute an den bekannten deutschen Schlager aus den 1940/1950er Jahren, in dem die Schönheit und vor allem der Sonnenuntergang der Insel besungen wurden. Doch es bedurfte keines Schlagers um die Insel 30 km südlich von Neapel bekannt zu machen. Bereits die Römer wussten das milde Klima der Insel zu schätzen und nutzten die Insel als Erholungsort für die gesellschaftliche Oberschicht. Unter Kaiser Tiberius, wurde Capri sogar für ein Jahrzehnt Regierungssitz des Römischen Weltreichs. In der zweiten Hälfte des 19....

read more

Neapel – Von Pizza Napoletana bis Presepi

Gepostet von am Nov 5th, 2012 in Allgemein, Provinz Neapel | Keine Kommentare

Die Stadt Neapel ist mit fast 4 Millionen Einwohnern, die drittgrößte Stadt in Italien und besitzt die höchste Bevölkerungsdichte Europas. Vor bereits 3000 Jahren gründeten die Griechen Neapolis (=die neue Stadt) zwischen dem Golf von Neapel und den Doppelgipfeln des Vesuvs. Heute gilt sie als die Geburtsstätte der Pizza und als die Stadt mit dem vielleicht besten Espresso (ital.: Caffè) der Welt. Ein Besuch Neapels ist immer ein Abenteuer, sei es wegen tausender knatternder Vespas, des neapolitanischen Kauderwelschs, oder der kleinen,...

read more

Ischia – Die grüne Insel

Gepostet von am Nov 2nd, 2012 in Ausflugstipps, Provinz Neapel, Reisetipps | Keine Kommentare

Die „grüne Insel“ wie Ischia auch genannt wird – ragt etwa 18 Meilen vor Neapel, der Hauptstadt Kampaniens, aus dem Wasser. Zusammen mit den Schwesterinseln Capri, Procida und Vivara, bildet sie das berühmte Phlegräische Archipel. Mit rund 46 Quadratkilometern und 62.000 Einwohnern ist Ischia die größte Insel im Golf von Neapel und nur wenig Kilometer von der bekannten Insel Capri entfernt. Ischia ist nur mit dem Schiff zu erreichen. Vom Hafen Neapels (Porto di Napoli) hat man die Wahl von den drei Anlegestellen Porto di Massa, Molo...

read more

Onlinebuchung Capri Fähre

Gepostet von am Okt 19th, 2012 in Allgemein | Keine Kommentare

Wie schon im Artikel „Fährverbindungen nach Capri“ beschrieben, bestehen Fährverbindungen von Neapel und Sorrent zur Insel Capri. Neapel hat zwei Häfen, den Molo Beverello und den neuen Seebahnhof Calata di Massa, bei dem die Einschiffung mit PKW möglich ist. Zum Hafen Calata di Massa gelangt man vom Hauptbahnhof Napoli-Centrale oder der Piazza Garibaldi mit der Straßenbahnlinie 1 bis zur Haltestelle Varco Pisacane. Von der Calata di Massa fahren nur Fähren und Tragflügelboote der Caremar Gesellschaft. Hier bieten wir Ihnen...

read more